Heiko Wommelsdorf

Der ausgebildete Holzbildhauer Heiko Wommelsdorf, 1982 in Bremen geboren, befindet sich im Aufbaustudiengang Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Ulrich Eller. Dort hat Wommelsdorf von 2009 bis 2011 Klanginstallation/Klangskulptur studiert. In den drei Jahren zuvor hat er Medienkunst/Kunst mit Medien an der Muthesius-Kunsthochschule in Kiel bei BKH Gutmann, Thorsten Goldberg & Arnold Dreyblatt studiert. 2011 befand sich Wommelsdorf in einem Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lauenburg/ Elbe, zurzeit im Künstlerhaus Meinersen.

In extrem materialreduzierten Installationen konzentriert sich Heiko Wommelsdorf auf Klangphänomene aus dem Alltag. Entdeckungen, die im urbanen Raum gemacht werden, überträgt er in einen Ausstellungskontext um das Ereignis dem Rezipienten zu überlassen. Das Flackern fehlerhafter Leuchtstoffröhren, die Schritte einer sich nähernden Person oder das Tropfen von Wasser eines Wasserschadens werden dem Ort der Beobachtung entnommen, umarrangiert und wie Instrumente bespielt.

Opens external link in new windowwww.heikowommelsdorf.de

Entwurf: Opens internal link in current windowDrei Lüftungsschächte